Alte Burg Abbesbüttel

Lost Places

"Alte Burg" Abbesbüttel - Das mysteriöse Haus

Das Anwesen liegt direkt an einer Kiesgrube.

Das Haus, welches von den Anwohnern liebevoll "alte Burg"

genannt wird, steht seit nunmehr fast 30 Jahren leer und

rottet vor sich hin.

Das Haus liegt etwas abseits zwischen Abbesbüttel und Bechtsbüttel

und ist über einen Feldweg zu erreichen.

Warum dieses Haus soweit abseits errichtet wurde und wann genau dies

geschah, ist leider nicht bekannt.

Einst sollen hier Feldarbeiter einquartiert worden sein.

Örtlich wird Spargel angebaut.

Nachdem ein Großteil der Felder einer Kiesgrube weichen mußten,

soll dann eine Familie mit zwei Kindern ohne Strom und fließend

Wasser dort gelebt haben.

Angeblich steht das Gebäude nun unter Denkmalschutz und wird

deshalb nicht abgerissen.

Diese These ist jedoch höchst unwahrscheinlich, da im Zuge des

Denkmalschutzes der Eigentümer dazu verpflichtet wäre, das Gebäude

entsprechend in Stand zu halten, würde dieses als erhaltenswert eingestuft.

 

Am 19.7.2013 wütete gegen 17 Uhr ein Flächenbrand in unmittelbarer Nähe zur

alten Burg.

79 Feuerwehrleute der umliegenden Gemeinden kämpften stundenlang

gegen die Flammen an. Aufgrund der lang anhaltenden

extremen Trockenheit im Sommer 2013 gerieten mehr als 1000qm

Wiese direkt neben der alten Burg in Brand.

Das Feuer drohte die alte Burg zu vernichten und auf der gegenüberliegenden

Seite auf eine Kiefernschonung überzugreifen.

Der Brand wurde von einem Flugzeug entdeckt und gemeldet.

Bis die 500m lange Löschwasserstrecke verlegt war, wurde ein

Tanklöschfahrzeug im Pendelbetrieb von anderen Löschfahrzeugen mit

Wasser versorgt.

Die Brandursache konnte nicht geklärt werden.

 

Update: Die alte Burg wurde Anfang 2015 abgerissen.

 

COPYRIGHT 2016 © | Dennis Hame